Hans von Ahlfen, Der Kampf um Schlesien

Ein authentischer Dokumentarbericht

 

ISBN 978-3-938176-17-7

280 Seiten (mit 10 militärischen Lageskizzen) + 16 Bildseiten, gebunden, Hardcover

Der Verfasser dieser groß angelegten, systematischen Darstellung über die Kriegsereignisse in ganz Schlesien, Generalmajor Hans von Ahlfen, hat dort selbst gekämpft. Durch mühevolle Forschungen, durch Befragungen vieler Persönlichkeiten – von Oberbefehlshabern der Armeen bis zu Bataillonsführern, von hohen Verwaltungsbeamten bis zu einfachen Flüchtlingen – sowie durch das Studium neu erschlossener Quellen konnte er das ergänzende authentische Material erarbeiten, das, zusammen mit seinen persönlichen Erinnerungen, diesem Dokumentarbericht zugrunde liegt.


Der gesamte Ablauf des Kampfes vor, in und um Schlesien ist hier in klarer Gliederung dargestellt. Dabei wird nicht nur über das Geschehen an der Front, sondern auch über die Ereignisse im Hinterland und über die Schrecken der Flucht berichtet. Im Anhang finden sich unter anderem die Namen der am Kampf beteiligten Einheiten sowie wichtige Zeitdokumente mit Lagekarten.

INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort

Ein Gang durch die Geschichte Schlesiens

Überblick

Beurteilung der Front. Bau rückwärtiger Stellungen
Riesige feindliche Überlegenheit. Abgelehnter Operationsplan “Schlittenfahrt“

Die Armeegruppe Heinrici in den Beskiden

Die Schlacht zwischen Weichsel und Oder

Der „Wandernde Kessel“

Die Führung der Heeresgruppe Mitte nach Schörners Befehlsübernahme

Trecks, Volkssturm, Verwaltung

Die Armeegruppe Heinrici schützt die Mährische Pforte

Kämpfe ostwärts der Oder zwischen Lublinitz und Gr. Wartenberg

Ende Januar geht das oberschlesische Industriegebiet verloren

Kämpfe um die Oder zwischen Steinau und Grünberg

Kämpfe bei der Einschließung Breslaus

Erfolgreiches Angriffsunternehmen am 5. Februar über die Oder bei Dyhernfurth
Rückzugskämpfe in Niederschlesien zwischen Oder und Lausitzer Neisse
Die 1. Schlacht der 1. Panzerarmee um das Mährisch-Ostrauer Industriegebiet vom 30. Januar bis 22. Februar

Lage und eigene Kräfte im Laufe des Februar

Gegenschläge der 17. Armee bei Lauban und Striegau Anfang März

Entscheidende Leistungen der Reichsbahn
Die 1. Panzerarmee nutzt die Operationspause vom
23. Februar bis 10. März

In der Schlacht in Oberschlesien vom 15. bis 25. März gehen Neisse und Neustadt verloren
Die 1. Panzerarmee schützt auch in der 2. Schlacht vom 8. bis 21. März
das Mährisch-Ostrauer Industriegebiet

Die 4.Panzerarmee an der Lausitzer Neisse am 17. April durchbrochen, erringt Ende April letzte große Erfolge zwischen Görlitz und Bautzen
Die 1. Panzerarmee schützt auch nach dem Verlust der Mährischen Pforte die Südflanke Schlesiens

Abschließende Gedanken über das Ende des Kampfes

Zeittafel
Schematische Kriegsgliederung Nr. 1 der Heeresgruppe A vom 11. 1. 45
Schematische Kriegsgliederung Nr. 2 der Heeresgruppe Mitte (bisher A) vom 31.1. 45

Schematische Kriegsgliederung der Heeresgruppe Mitte vom 10. 2. 45

Schematische Kriegsgliederung der Heeresgruppe Mitte vom 1. 3. 45

Schematische Kriegsgliederung der Heeresgruppe Mitte vom 1. 4. 45

Schematische Kriegsgliederung der Heeresgruppe Mitte vom 15. 4. 45

Mitarbeiter

Abkürzungen

Quellen

Literaturhinweis

Verzeichnis der Karten